Auslandsreisekrankenversicherung

News, Reisetipps, Urteile

Fincas & Ferienhäuser
 Teneriffa
 Gran Canaria
 Mallorca
 Costa Blanca
 Costa Brava
 Andalusien, Costa del Sol
 Kanaren - Allgemein

                                                                                                                update

Jegliche Haftung für die Richtigkeit der hier genannten Tipps wird aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen.

Vorsicht an Geldautomaten im Ausland
Stellen Sie sich vor, Sie stehen im Ausland am Geldautomaten um z. B. 300 Euro abzuheben und alles was der Automat ausspuckt ist ein kleiner bedruckter Zettel! Reingefallen, Sie haben soeben gespendet!
Mit dieser Masche wird derzeit in Polen und Italien Touristen das Geld direkt am Automaten abgenommen. Durch den in Landessprache geführten Auszahlungsdialog wird vielen erst zu spät klar, dass sie gespendet, statt abgehoben haben. Dumm gelaufen, Geld ist weg und zurückholen ist nicht möglich.

Roboterteleskop auf Teneriffa sucht nach zweiter Erde
Das Astrophysikalische Institut Potsdam betreibt ein neues deutsches Roboterteleskop auf dem 2400 Meter hohen Berg Inzana / Teneriffa. Es wurde am 18.05.06 offiziell in in Betrieb genommen.
Das selbständig agierende Observatorium verfügt über zwei Spiegelteleskope von 1,2 Metern Durchmesser. Seine Aufgabe ist das Finden von Sonnen einschl. ihrer Planeten, die der Sonne unserer Erde ähnlich sind. Dies erfordert langwierige und genaue Beobachtungen, die durch den robotischen Betrieb ohne menschliche Präsenz möglich sind. Ein Kontrollsystem mit einer Vielzahl von Sensoren sorgt bei schlechten Wetterbedingungen für ein automatisches Schließen der Dachkonstruktion.
Die gewonnenen Daten werde jede Nacht direkt in das Astrophysikalische Institut nach Potsdam gesendet.
Das Projekt wird in Kooperation mit dem Instituto de Astrofisica de Canarias (IAC) betrieben. Eine Webcam zeigt das Observatorium.

Fuerteventura - Playitas Grand Resort
In der malerischen Bucht des Fischerortes LAS PLAYITAS an der Südostküste von Fuerteventura liegt eine neue Ferienanlage.
Sie ist vom nächstgrößeren Ort Gran Tarajal etwa 5 km und vom Flughafen ca. 35 km entfernt. Die Anlage befindet sich damit fernab von Lärm, Verkehr und Hektik. Sie bietet für jeden Anspruch etwas Passendes.
Zur Anlage gehören das 4 Sterne-Aparthotel Bahía Grande mit 210 Einheiten, sowie das 4 Sterne-Hotel Cala del Sol mit 223 Zimmern.
Die Unterkünfte bieten allen erdenklichen Luxus, wie Klimaanlage, Haartrockner, kostenlosen Safe, SAT- u. Pay-TV, Telefon, Internetanschluss.
Ein ca. 900 m langer Sandstrand lädt zum Baden ein, gleich daneben liegt ein felsiger Bereich für Schnorchler und Taucher. Für sportliche Aktivitäten stehen Surfen, Katamaransegeln, Tennis, Minigolf und Beach Volleyball sowie ein Fitnessraum bereit.
Im Jahr 2007 wird dieses reichhaltige Angebot durch einen 18 Loch-Golfplatz mit Driving Range, Chipping Green und Putting Green sowie einen Spa & Wellness-Bereich erweitert.
Schon jetzt befinden sich 3 heizbare Hotelschwimmbäder, ein Kinderclub, Theater und eine Strandpromenade auf dem Gelände.
Die Poolzone bietet Sprudelliegen, Massagedüsen, Wildwasserkanal und eine große Wasser-rutschbahn. Zum Gelände gehören auch ein Supermarkt, Internetcenter, Wäscherei, Autovermietung, u. ä. Selbstverständlich fehlen auch Nachtclub, mehrere Restaurants und Poolbars nicht.
Für 2007 ist die Eröffnung des 5 Sterne-Suite-Hotels Playitas mit 50 Suiten und den ebenfalls zur 5 Sterne-Kategorie gehörenden Villas Playitas, jede mit eigenem Pool, geplant.
Weitere Details und Fotos hier.

Teneriffa - Tipp: Preisermäßigungen für Eintrittskarten
In einem Einkaufszentrum in Puerto de la Cruz gibt es bei der Touristeninformation Ermäßigungen für diverse Parks und Angebote. So reduziert sich z. B. für den Loro Park der Eintritt um einen Euro je Person. Im Las Aguilas Park soll sogar der Fahrer des Mietwagens vom Eintritt befreit sein, wenn ein Mietwagenvertrag vorgelegt wird. Näheres hierzu:
CENTRO COMERCIAL LAS PIRAMIDES DE MARTIANEZ, C/ Aguilar y Quesada, 1
38400 Puerto de la Cruz (Tenerife), Teléfono: 922 37 41 47 Stand: April 2006

Fuerteventura - Hotel Cactus Garden in Jandia
Der Hotelbetrieb im Cactus Garden wurde eingestellt. Es steht zur Zeit überwiegend leer, wenige Appartements sind noch vermietet. Das Hotel wurde von der Dunas-Gruppe im Dezember 2005 gekauft und soll möglicherweise als Personalunterkunft für das Stella Dunas Jandía Resort genutzt werden. Stand: April 2006

Teneriffa - Feuer zerstört Weltkulturerbe
Im historischen Stadtkern der Universitätsstadt La Laguna  wurde der Bischofspalast ein Raub der Flammen. Der 1664 errichtete Barockbau war 1999 zum Weltkulturerbe der Unesco erklärt worden.

Spanien ist Partnerland auf der „Reisen Hamburg-Messe“
Auf der am 8. Februar beginnenden Messe ist Spanien mit seiner Region „Andalusien“ als Partnerland vertreten. Es werden in 12 Hallen etwa 1.000 Aussteller aus den Bereichen Tourismus und Caravan erwartet. 80 Nationen werden vertreten sein. Zahlreiche Sonderschauen und ein attraktives Rahmenprogramm werden angeboten. Öffnungszeiten 10-18 Uhr, die Messe läuft bis 12.02.2006.
Zur offizielle Website der Messe Reisen Hamburg.
Ferienhausangebote für Andalusien finden Sie hier.

Karneval auf den Kanaren
Lesen Sie mehr über den Kanarischen Karneval hier.

Musikfestival - De Música de Canarias
Anfang 2006 findet auf Teneriffa und Gran Canaria ein großes und renomiertes Musikfestival statt. Bei dem wohl europaweit einzigartigem Festival kann man die Créme de la Créme des internationalen Musikgeschehens erleben. In der Zeit vom 07.01.2006 bis Mitte Februar treten in diesem Rahmen viele Klassikstars auf. Veranstaltungsorte sind das Auditorio de Tenerife in Santa Cruz und das Auditorio Alfredo Kraus in Las Palmas auf Gran Canaria. Dargeboten werden u. a. die Mozart Opern "Don Giovanni" und "La Clemenza di Tito". Neben anderen Weltklasse-Künstlern treten auch Stars wie Pianist Muray Perahia, Tenor Juan Diégo Flórez und Dirigent Christopher Hogwood auf. In den letzten Jahren zog es auch Star-Tenor Placido Domingo und viele andere Größen der Musik auf die Inseln zu diesem Musikfestival im Januar mit Sonne, Sand und Meer.
Weitergehende Informationen: http://www.festivaldecanarias.com

Urlaub auf Fuerte - Jürgen Roland wird 80
Seinen 80. Geburtstag feierte Krimi-Altmeister Jürgen Roland mit seiner Familie in der Sonne von Fuerteventura. Stand: 2006

Teneriffa - Mutmaßlicher Kriegsverbrecher Gotovina verhaftet
Der kroatische Ex-General muss sich als einer der meist gesuchten Kriegsverbrecher vor dem UNO-Tribunal verantworten. Ihm werden Verbrechen an der serbischen Minderheit zur Last gelegt.
Verhaftet wurde der Ex-General im Süden Teneriffa's in Playa de las Americas im 4 Sterne Hotel 'Bitacora', an der Avenida Antonio Dominguez Alfonso , als er beim Abendessen saß. Gotovina wurde 2001 angeklagt, danach verlor sich von ihm jede Spur.
Die Chefanklägerin Carla del Ponte des UN-Tribunals in Den Haag, dankte den spanischen Behörden für ihre Unterstützung.

Kamen schon andere Tropenstürme den Kanaren so nahe wie Delta?
Der Tropensturm Delta war auch für die Meteorologen ein sehr außergewöhnliches Ereignis. Aber wie ist das eigentlich? Kamen auch schon früher Ausläufer von Tropenstürmen bis in die Bereiche der Kanaren? Sehen Sie mehr in den Jahresübersichten der Zugbahnen von Tropenstürmen:
(Quelle: http://www.solar.ifa.hawaii.edu) 2005    2004    2003    2002   2001    2000

Teneriffa - Lage normalisiert sich, aber Bereiche bei Güimar noch ohne Strom
Arbeiter des Stromkonzerns Unelco-Endesa haben nach dem Tropensturm Anfang der letzten Novemberwoche die Fehlerstellen mit kilometerlangen Kabeln überbrückt. In der Gegend um Güimar sind jedoch noch ca. 6.000 Menschen ohne Strom.
AktuellesWetter Anfang Dezember im Süden Teneriffa's: Min. 16, Max. 24 Grad, überwiegend sonnig, leichter, kurzzeitig auch mal böiger Wind, aber kein Sturm! Stand 2005

Neckermann wählte im November die Top Ten seiner Hotels
Alljährlich wählt Neckermann die besten seiner Hotels aus. Für 2005 wurden hierzu 300.000 Kunden befragt. Auf Platz 1 im Flug-Nahbereich liegt das Gran Hotel Costa Meloneras in Gran Canaria / Mapalomas (nähe Leuchtturm). Es wird mit Platz 3 dicht gefolgt vom Iberostar Grand Hotel auf Teneriffa.
An zweiter Stelle liegt das Iberostar Kipriotis Panorama, Kos-Stadt, Kos, Griechenland.
Nach einem Besitzerwechsel heißt das Hotel Costa Meloneras jetzt offiziell Gran Hotel Lopesan.

Spanisches Fernsehen zeigt erschütternde Bilder vom Tropensturm
Im spanischen Fernsehen, vor allen Dingen bei TV- Canaria wurden Bilder von mächtigen umgestürtzten Bäumen, in Häuser gestürzte Strommasten, Plünderungen und Verhaftungen gezeigt.
Auf der Website des Senders werden mit automatischem Bildwechsel auch jetzt noch Fotos von den Zerstörungungen eingeblendet. Da liegen ganze Palmen auf Dächern, liegen reihenweise Palmen nebeneinander auf den Wegen und hohe Strommasten sind im oberen Drittel abgeknickt.
Einem telefonischen Bericht von Freunden im Norden von Teneriffa zufolge fiel auch dort mehrfach Strom und Telefon aus. In der Universitätsklink von Teneriffa mußte die gesamte obere Etage wegen durch den Sturm beschädigter Fenster geräumt werden. Auch Zitrus- und Bananenplantagen wurden teilweise in Mitleidenschaft gezogen.
Sturmvideo am 28.11.05 nachts aufgezeichnet von einer Webcam auf Lanzarote. Es zeigt den Straßenverkehr von der durch den Sturm stark schwankenden Webcam.
Quelle: www.lanzarote-webcam.com

In Touristengebieten nach Sturm wieder nahezu normaler Alltag
In den Touristengebieten soll am Donnerstag, 01.12.05 bei milderem Wetter und 19 - 22 Grad und Sonne wieder nahezu normaler Alltag eingekehrt sein. Klima Kanaren in Bernds-Welt

Mehr als 200.000 Menschen nach Tropensturm "Delta" auf Teneriffa ohne Strom
Mehr als 200.000 Menschen verbrachten die zweite Nacht in Folge auf Teneriffa ohne Strom. Davon waren hauptsächlich die Hauptstadt Santa Cruz und die Universitätsstadt La Laguna. In vielen der Haushalte ist auch das Telefon ausgefallen und es fehlt an warmem Wasser.
"Delta" hatte 30 Strommasten von bis zu 40 Metern Höhe und ca. 20 Tonnen Gewicht umgeworfen, bevor er nach Marroko weiter gezogen ist. Sehr optimistische Schätzungen gehen davon aus, dass bis Freitag die Stromversorgung wiederhergestellt sein soll, zumal das Material für die Reparaturen vom Festland eingeflogen werden muß. In Santa Cruz und La Laguna blieben auch weiterhin viele Schulen geschlossen.
Unter Meteorologen wird der Tropensturm "Delta", der bis zu den Kanaren gelangte, als sehr seltenes Ereignis eingestuft. Diese Stürme verlieren in der Regel auf ihrem Weg westwärts über den Atlantik so viel Kraft, dass sie in unseren Breiten nur noch mit starkem Wind und Regen in Erscheinung treten. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hat es nichts Vergleichbares gegeben.
Fotos und ein Augenzeugenbericht vom Sturm aus Fuerteventura im Reiseforum
von Michael (alias Karlsruhe).

Schwere Schäden auf den Kanaren durch Tropensturm "Delta"
Der schwere Tropensturm "Delta" fegte mit 125 bis 140 km/h insbesondere über die südlichen Inseln hinweg. "Delta" wurde auch als "Mini-Hurrikan" bezeichnet. Besonders schwer hat es Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera und El Hierro getroffen. Flughäfen, Schiffsverkehr und Schulen auf den Kanaren wurden teilweise geschlossen. Mehrere 100.000 Haushalte waren ohne Strom, allein ca. 150.000 davon auf Teneriffa.
An die 400 Passagiere saßen am 29.11.05 auf dem Nord-Flughafen von Teneriffa fest, nachdem die Flüge abgesagt werden mußten. Auch auf La Palma's Airport ging nichts mehr. Auf den Inseln wurden Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt. In Santa Cruz (Teneriffa) wurde eine Urlauberin von einer umstürzenden Palme am Fuß verletzt. Nachdem es in den Städten Santa Cruz und La Laguna mehr als 15 Stunden keinen Strom gab, kam es zu örtlichen Plünderungen in Einkaufszentren, Tankstellen, Geschäften und Büros. Mehrere Verdächtige wurden von der Polizei festgenommen. Die Inselregierung von Teneriffa mobilisierte 300 zusätzliche Polizisten, um weitere Plünderungen zu verhindern.
Auf Fuerte fegte der Sturm einen 63-Jährigen Mann vom Dach, der dies gerade reparieren wollte. Er starb durch den Sturz. In Puerto de las Nieves (Nord-Westen Gran Canarias) brach vom "Finger Gottes", die Spitze einer Felssäule südlich des Hafens, ab. In einer dramatischen Rettungsaktion wurden viele afrikanische Flüchtlinge mit Hubschraubern und Küstenwache von ihrem gekenterten Boot gerettet. Auch hier gab es Tote. Auch mehrere andere Schiffe und Segelyachten gerieten durch den Sturm in Seenot.
Fotos und ein Augenzeugenbericht vom Sturm aus Fuerteventura im Reiseforum
von Michael (alias Karlsruhe).

Luftraum über Deutschland sicherer
Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung ist der Luftraum über Deutschalnd sicherer. Im Jahr 2004 kam es bei 2.719.000 kontrollierten Flügen zu nur 6 gefährlichen Annäherungen. Dagegen waren es 1975 bei nur 744.000 kontrollierten Flügen noch 210 gefährliche Annäherungen.

Keine Feuerwerkskörper ins Flug-Gepäck
Das Bundesluftfahrtamt weist ausdrücklich darauf hin, dass auch Feuerwerkskörper (z. B. Raketen, Böller, Wunderkerzen, usw.) weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck mitgenommen werden dürfen. Weitere Infos: Luftfahrtbundesamt

Genehmigung von Luftbildern in Deutschland
Auf Grund des 3. Rechtsbereinigungsgesetzes, Artikel 37 ist schon im Jahr 1990 die Genehmigungspflicht für Luftbildaufnahmen entfallen. Nach § 109 g Abs. 2 des Strafgesetzbuches dürfen allerdings aus Luftfahrzeugen sicherheitsgefährdete Anlagen nicht fotografiert werden.

Wärmeerzeugende batteriegetriebene Geräte
Geräte, wie z. B. Taucherlampen oder Videolampen gelten als Gefahrengut und dürfen nicht in Handgepäck oder Koffern mit in den Flieger mitgenommen werden.
Ausnahmen gelten nur für Geräte bei denen Leuchtquelle oder Energiequelle entfernt wurden. Diese dürfen dann nur mit Zustimmung des Luftfahrtunternehmens ins Handgepäck.
Weitere Infos: Luftfahrtbundesamt

Schwerer Busunfall auf Teneriffa - 3 Tote
Am Sonntagvormittag, 30. Oktober sind bei einem Busunfall auf Autobahn TF-1 in Höhe der Tankstelle Parque de la Reina drei Schweden getötet worden. Der Bus war aus bisher ungeklärter Ursache in die Tankstelle gerast und umgekippt. Dabei wurden ca. 27 Businsassen verletzt, sechs von Ihnen schwer. Glücklicherweise brach kein Feuer aus, obwohl sich das Unglück in umittelbarer Nähe der Zapfsäulen ereignete.
Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser von Teneriffa gebracht. Der schwedische Konsul kam noch am Abend auf die Insel.
Erst am Donnerstag den 27.10.05 war auf Gran Canaria bei La Charca ein Bus von der Straße abgekommen.
Neue Straße von Puerto de la Cruz nach Los Realejos - Teneriffa
Ende September 2005 haben die Bauarbeiten für eine neue Verbindungsstraße zwischen Puerto de la Cruz und Los Realejos begonnen. Die neue Direktverbindung über den Ortsteil Las Dehesas wird etwas weniger als zwei Kilometer lang sein und soll andere Zufahrtsstraßen zur Stadt entlasten, da es dort immer wieder zu Staus kommt. Der ca. 5,5 Millionen teure Straßenbau wird erst nach 2 Jahren, also im Jahr 2007 abgeschlossen werden sein.
Karte von Puerto

La Gomera - Baustopp an drei Öffentlichen Gebäuden
Nachdem die bauausführende Firma Konkurs angemeldet hat, gehen auf La Gomera laut Inselregierung die Arbeiten an drei öffentlichen Gebäuden nicht weiter. Betroffen sind in San Sebastian der Sport-Pavillion und das Tile House sowie die Kirche San Juan Bautista in Vallehermoso. Die Konkursfirma hat erhebliche Schulden und erhält keine Rohstoffe mehr.

International gesuchte Betrügerin auf Teneriffa gefasst
Die gesuchte 59jährige Französin wurde von Detektiven auf Teneriffa aufgespürt und soll den französischen Behörden übergeben werden. Laut internationalem Haftbefehl soll sie in 2003 und 2004 größere Summen aus Immobilienbetrügereien ergaunert haben, indem sie Anzahlungen für Appartements an sich genommen hat, die aber nie verkauft wurden.

Vulkanentwarnung auf Teneriffa
Experten geben Entwarnung. Mit einem Ausbruch des Teide, wie im letzten Jahr vermutet, ist nicht zu rechnen. Dies sei unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, so sagten Anfang Oktober Vulkanologen auf Teneriffa.

Alkohol teurer
Die Steuer auf Alkohol wurde von der Regierung um 10 % erhöht. Dies verteuert Spirituosen wie Rum, Cognac und Whiskey um rund 3 Euro je Liter.

Krankenbehandlung in der Heimat
Nach einem Urteil des Bundessozialgerichtes haben deutsche Rentner, die sich in Südeuropa niedergelassen haben, Anspruch auf eine Krankenbehandlung in der Heimat. (AZ. B1KR2/04R, B1KR4/04R)

Ikea eröffnet Mitte Dezember Geschäft auf Lanzarote
Das neue Ikea-Geschäft im Industriegebiet Altavista II mit einer Verkaufsfläche von ca. 2.500 qm wird auch über ein Restaurant und eine Cafeteria verfügen. Neben je einem Geschäft auf Gran Canaria und Teneriffa wird dies das dritte Ikea-Haus auf den Kanaren sein. Stand 2005

Feuer in Puerto del Carmen auf Lanzarote
Am Montag, den 17.10.05, nachmittags kurz vor halb vier Uhr Ortszeit, hat ein Feuer in Puerto del Carmen nahe beim Hotel Fariones ungefähr sechs Geschäfte und mehrere Appartements zerstört.
Feuerwehr, Polizei und Guardia Civil waren vor Ort im Einsatz. Außer einem verletzten Feuerwehrman gab es glücklicherweise keine weiteren Opfer zu beklagen. Inoffizielle Quellen vermuten, dass das Feuer durch einen kleinen Campinggaskocher enstanden sein soll, mit dem sich jemand etwas kochen wollte. Fotos vom Feuer.

Neue biometrische Reisepässe in Deutschland
Am dem 1. November 2005 werden in Deutschland biometrische Reisepässe ausgegeben. Über einen im Umschlag eingearbeiteten Chip wird vorerst das Foto des Inhabers gespeichert. Ab 2007 kommen dann zwei Fingerabdrücke hinzu. Bereits ausgegebene Pässe behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Die neuen , 10 Jahre gültigen Pässe kosten 59 Euro und verteuern damit schon bei zwei Personen eine Flugreise heftig. Ein Verändern der Daten soll genau wie ein unberechtigtes Auslesen laut Bundesinnenministerium technisch ausgeschlossen sein. Biometrische Pässe wurden auf Betreiben der USA im Rahmen der Terrorabwehr gefordert. Ab 26. Oktober 2006 werden neue Pässe aus Deutschland und 26 anderen Ländern von den US-Behörden nur noch akzeptiert, wenn diese biometrische Merkmale enthalten. Unter Biometrie versteht man die Technik zur Erkennung von Personen anhand von unverwechselbaren Merkmalen wie z. B. Gesicht, Fingerabdruck und Iris.

Cholera in Westafrika
Besonders betroffen von der Cholera sind der Senegal und Guinea-Bissau mit täglich ca. 100 Neuerkrankungen. Bisher sind 177 Menschen gestorben. Auch in Burkina Faso, Guinea, Liberia, Mali, Mauretanien und Niger grasiert die Krankheit. In diesen Ländern soll es zusammen bereits 500 Tote gegeben haben und mit 100.000 Erkrankungen wird gerechnet. Stand 10.09.2005

Schwerer Waldbrand auf La Palma
Mehr als 1.500 Hektar Kiefernwald (etwa 2.000 Fussballfelder) fielen einem Großbrand im Norden der Insel La Palma bereits zum Opfer. Als Ursache wird sowohl Brandstiftung als auch Funkenflug von einer schlecht isolierten Hochspannungsleitung in Betracht gezogen. Stand 09.09.2005

Thailand: Keine Einreise mehr nur mit Kinderausweis
Die Einreise von Minderjährigen nach Thailand nur mit einem Kinderausweis ist nicht mehr möglich, da die thailändischen Behörden die Einreisebestimmungen für Kinder verschärft haben. Stattdessen wird die Eintragung der Kinder im Paß der Eltern oder ein eigener vollwertiger Reisepaß für die Kinder gefordert. Weitere Informationen zu den Bestimmungen bietet das Auswärtige Amt.

Auslandsreisekrankenversicherung u. Reiserücktrittskostenversicherung
Beide Versicherungen können einzeln oder zusammen jetzt auch für Gruppen ab 10 Personen, wie kirchliche Organisationen, Fußballvereine oder andere Gruppen in Bernds-Welt preiswert abgeschlossen werden. Der Abschluß erfolgt online über: Reiseversicherungen in Bernds-Welt

Fachmesse für Geschäftsreisen
Business Travel Show 2005 • Vom 06.09.2005 – 08.09.2005 in Düsseldorf
Rund um das Thema Geschäftsreisen vom Einkauf über die Buchung bis hin zum Reise-Management.
Externer Link zur Messe-Website

Mängel immer gegenüber dem Veranstalter rügen
Auch wenn sicher ist, dass der Veranstalter bereits informiert ist, sollten Reisende Mängel rügen. Das Landgerichtet Düsseldorf argumentierte hierzu: Damit solle vermieden werden, dass Urlauber im Nachhinein über etwas klagen, was während des Urlaubes nicht als störend empfunden wurde. Das Landgericht wies so Ansprüche von Urlaubern zurück, die sich erst nach der Reise über die Unterbringung in einem Ausweichquartier beschwerten. Az: 22S195/03

Unwetter auf den Kanaren
Am 18. August gab es, besonders auf Teneriffa, sinflutartige Regenfälle. Die Regenmenge von örtlich bis zu 50 Litern je Quadratmeter hat Los Cristianos, Las Américas, der Costa Adeje und weiteren Orten im Süden sowie auch Candelaria schwer zu schaffen gemacht. Mittags rief die Kanarische Regierung die Höchste Alarmstufe aus. Der Süden Teneriffas schien geradezu im Regen zu versinken. Das heftige und bisher unvergleichliche Naturereignis führte zu überschwemmten Straßen und Geschäften, gesperrten Autobahnen und stornierten Flügen. Notruftelefone standen nicht still. Selbst die Meterologen waren von der Heftigkeit des Unwetters zu dieser Jahreszeit überrascht. Ein Grund für die heftigen Überschwemmungen ist auch, dass notwendige Verbesserungen der Kanalisation immer noch auf sich warten lassen.  ->Teneriffa in Bernds-Welt

Die "Hanseatic" hatte Grundberührung
Das Kreuzfahrtschiff "Hanseatic" muss nach einer Grundberührung im Nordmeer zur Überholung in die Werft. Dort soll der etwa 5 Meter lange Riss im Doppelboden repariert werden. Man geht jedoch davon aus, dass die am 8. September in Hamburg beginnende Reise wie geplant stattfinden kann. Es war etwa 22 Seemeilen südlich des Polarkreises nahe einer norwegischen Insel zu der Grundberührung gekommen.

Robinson schließt Ende des Sommers drei Anlagen
Drei Robinson-Anlagen mit zusammen 1.000 Betten werden Ende der Sommersaison geschlossen. Hierzu gehören Landskron in Österreich, Saas Fee in der Schweiz und der Club auf Djerba in Tunesien. Zur Wintersaison werden dann noch 14 Anlagen im Katalog angeboten. Die Eröffnung der neuen Clubs in Marokko und Portugal verzögert sich noch bis Ende 2007.

Umzug wegen defekter Toilette
Eine nicht funktionierende Toilette ist ein Reisemangel für Pauschalurlauber. Bietet der Reiseveranstalter einen Umzug in ein höherwertiges Hotel an, darf er dafür keinen Mehrpreis verlangen.
Urteil des Amtsgerichtes Bad Homburg Az: 2C1390/03Ä12Ü
In dem verhandelten Fall war der Standfuß der Toilette zusammengebrochen. Ein Mangel, der laut Gericht eine 15 prozentige Minderung für den Tag rechtfertig. Für den Umzug in ein anderes Hotel mussten die Kosten eines Reisetages ersetzt werden.

Neues Terminal am Hamburger Flughafen eröffnet
Der Umbau des Flughafens in Hamburg hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Der Neubau des 156 Mill. Euro teuren Terminals 1 wurde offiziell eröffnet. Damit sind folgende Veränderungen verbunden:
Das ebenfalls noch recht neue Terminal 4 wurde umbenannt in Terminal 2. Das bisherige "Urlaubsterminal 1" wurde ab 25. Mai stillgelegt. Im Bereich zwischen dem neuen Terminal 1 und 2 (bisher 4) entsteht auf dem Gelände des früheren Terminals 3 eine große Shopping Plaza (Eröffnung 2008).
Im Terminal 2 (bisher 4) starten Lufthansa, Condor und Mitglieder der Star Alliance. Das neue Terminal 1 steht mit 70 Check-in-Schaltern allen anderen Linienfluggesellschaften, den Urlaubsfliegern und Low-Cost-Airlines zur Verfügung. Dort befinden sich auch ca. 35 Reisebüros und 40 Shops sowie ein Gastronomiebereich. Eine Besonderheit ist die Gepäckbeförderungsanlage, die bis zu 6.000 Koffer je Stunde in einem dreistufigen System scannen kann. Die Gepäckkontrolle vor den Check-in-Schaltern entfällt in diesem Terminal zukünftig.

Wird fliegen teurer?
Die Chefs der Fluggesellschaften Air Berlin und Germanwings schlossen Preiserhöhungen noch in diesem Jahr nicht aus. Sie wandten sich dabei auch gegen Pläne, bei denen über eine Einführung der Kerosinsteuer und einer evtl. Mehrwertsteuer-Erhöhung nachgedacht wird. Bei einer Umsetzung solcher Pläne kündigten sie die Weitergabe der Kosten an die Verbraucher an.

Urlauber-Hotline beim Hamburger Tropeninstitut
Das Bernhard-Nocht-Tropeninstitut hat eine Telefon-Hotline für Urlauber und Reiseveranstalter eingerichtet. Dort kann man sich unter der Rufnummer 0900 12 34 999 Infos über aktuelle Gesundheitsrisiken an den Zielorten holen. Außerdem sollen auch in Krisenfällen zuverlässige Informationen gegeben werden.

LIDL auch bald auf Teneriffa
Neue Supermärkte sind in La Laguna, Puerto de la Cruz (Stadtviertel Las Arenas) und Granadilla geplant.

NEU  -  KLEINANZEIGENMARKT
Jetzt neu in Bernds-Welt: Kostenloser Kleinanzeigenmarkt mit verschiedenen Rubriken wie Haus & Garten, Unterkünfte, Kaufobjekte, Jobs, Reisepartner und Verschiedenes.

NEU  -  FAQ  -  Freqently Asked Questions  -  Häufige Fragen
Jetzt neu in Bernds-Welt: Lesen Sie hier alles über die uns am häufigsten gestellten Fragen.

Miss Germany Wahl auf Gran Canaria
Nur noch wenige Tage bis zum Finale der diesjährigen Miss Germany Wahl. Am 29. Januar fällt die Entscheidung unter der Sonne Gran Canarias. Bis dahin finden noch viele Termine statt: Bikini-Shootings, Interviews und Werbeaufträge.
Mehr hierzu im Fernsehen am Sonntag, d. 23.01.05, 18:45 - 19:15 Uhr, SAT1 in "Blitz am Sonntag".

Hapag-Lloyd erhöht in der Sommersaison die Flugkapazitäten nach Teneriffa
Teneriffa wird zukünftig von Hannover, Stuttgart und Düsseldorf mit einer zusätzlichen Verbindung jeweils montags angeflogen. Von Frankfurt aus geht es zusätzlich donnerstags und sonntags auf die Insel.
Hannover - Teneriffa Mo, Mi, Fr, So
Stuttgart - Teneriffa Mo, Mi, Sa
Düsseldorf - Teneriffa Mo, Do, Sa
Frankfurt - Teneriffa Mi, Do, Fr, Sa, So
Mehr unter www.hapagfly.com

Unwetter auf den Kanaren
Auf den Kanaren tobte ein schweres Unwetter. Auf der Insel Gomera standen Straßen unter Wasser, der Strom viel aus, für eine Notversorgung wurden Stromerzeuger von den Nachbarinseln herüber- geschafft. Schulen blieben, ebenso wie auf La Palma, teilweise geschlossen. Auf Teneriffa mussten im Hochland um den Teide Schneepflüge die Straßen räumen. Die Zufahrten zum Hochland sind nach der vorübergehenden Sperrung wieder freigegeben worden. Stand 19.01.05

TV Canaria auf ASTRA
Seit einiger Zeit strahlt der ASTRA - Satellit auf 19,2 Grad Ost auch ein kanarisches Programm "TV Canaria" in spanischer Sprache aus. Die aktuellen Frequenzangaben lauten: Frequenz 10.979, Symbolrate 22.000, Polarisation Vertikal, Video-PID 164, Audio-PID 96, PCR-PID 164.
Es werden neben Nachrichten auch Magazine, Naturaufnahmen, Serien, Kinderprogramme, uvm. ausgestrahlt. Weitere Infos / Programmplan auf der Seite des Senders: http://www.tvcanaria.tv

Außerdem können u. a. mehrere weitere spanische Programme über ASTRA empfangen werden. Einige sind z. B.: TVC International, TVEi, Andalusia-TV, Euskadia TV, TV Galicia, TM SAT/ La Otra.

Heuschreckenalarm auf den Kanaren
Im Sommer wurde der Norden Afrikas von riesigen Heuschreckenschwärmen heimgesucht und die Insekten haben der dortigen Landwirtschaft großen Schaden zugefügt. Nachdem am letzten November-wochenende auch erste Schwärme von mehr als zwei Millionen Heuschrecken nach Lanzarote gelangt sind, kamen nun auch durch günstige Windverhältnisse erste Schwärme nach Fuerteventura. Die Entfernung zu Afrika beträgt nur 100 bzw. 90 km und Wanderheuschrecken können mit Hilfe des Windes leicht 1.000 km zurücklegen. Die Bauern fürchten um ihre Tomatenernte, denn die acht bis zehn Zentimeter langen und etwa daumendicken Tiere vertilgen pro Tag das Doppelte ihres Gewichts und haben schon die ersten Felder kahlgefressen. Man versucht, der Plage mit Pflanzenschutzmitteln und Ausräuchern Herr zu werden. Auf Fuerteventura haben die Tiere auch das Naturschutzgebiet bei Corralejo befallen - dort will man auf chemische Bekämpfungsmittel verzichten und hofft auf ein Drehen des Windes, damit die Schädlinge wieder auf das freie Meer geweht werden.
30.11.04 Die kanarischen Behörden haben ihre Angaben nach oben koorigiert: Man spricht jetzt von 200 Millionen Heuschrecken, die über die Inseln Lanzarote und Fuerteventura hergefallen sind.
01.12.04 Die Lage auf Lanzarote hat sich entspannt, aber ein Teil der Ernte an Frühkartoffeln und Hirse ist von den Schädlingen vernichtet worden. Dagegen ist die Plage auf Fuerteventura insbesondere im Norden der Insel (Naturschutzgebiet bei Corralejo) noch allgegenwärtig. Ein großer Teil der Heuschrecken ist lt. Behördenangaben jedoch schon von Winden zurück aufs Meer getrieben worden.

Wetter-Kapriolen in Norddeutschland
Nach kaltem und unbeständigem Wetter in den letzten Wochen hat es zwei Tage nach Sommeranfang, am Dienstag, 22.06.04, morgens in der Gegend von Heide / Schleswig-Holstein so stark gehagelt, dass die Straßen spiegelglatt waren.

Neue Schadenersatzregeln für Flüge
Für alle ab dem 28.06.04 gebuchten Flüge gelten neue Richtlinien. Beim Gepäck haftete die Airline bisher bis zu 27 Euro je Kilo. In Zukunft werden bis 1.200 Euro im Schadensfall für das Gepäck gezahlt. Bei Verspätungen mit Ausnahme höherer Gewalt muss die Airline jetzt Folgeschäden bis 5.100 Euro ersetzen. Die bisherige Obergrenze bei Personenschäden von 27.354 Euro entfällt, dafür ist zukünftig der gesamte Schaden ab zu decken.

Erneutes Erdbeben auf Teneriffa - Zeichen eines drohenden Vulkanausbruchs?
Eine Woche nach weiteren, leichten Erderschütterungen bei Icod erschütterte ein leichtes Beben der Stärke 1,2 auf der Richterskala am 31.05.2004 spätabends die Gegend südöstlich von Guía de Isora.
Nachdem Vulkanologen seit Wochen das Geschehen auf Teneriffa beobachten, hat die kanarische Regierung einen Krisenplan für die Evakuierung der Bevölkerung im Raum Icod de los Vinos erarbeitet. Man will nicht mehr ausschließen, dass es in dieser Gegend in absehbarer Zeit zu einem Vulkanausbruch kommen kann. Zwar geht man davon aus, dass Menschen nicht in unmittelbarer Gefahr sein werden, will aber Vorsorge treffen. Auch bei der letzten großen Eruption des Chinyero auf Teneriffa im Jahr 1909 waren wochenlange, leichte Erdbeben vorangegangen.
Selbst das spanischen National Geographic-Magazin beschäftigt sich in seiner letzten Ausgabe mit dem Vulkanismus der Kanaren und der in den letzten Jahren angestiegenen Aktivität speziell auf Teneriffa.

Nationalfeiertag
Am 30.05.2004 feierten die Kanarios wie in jedem Jahr Ihren Nationalfeiertag, den "Dia de Canarias".

Vorverlegung des Abreisetermins durch den Veranstalter
Wenige Tage vor dem Abreisetermin teilte der Veranstalter einer Familie, die einen Türkeiurlaub gebucht hatte, eine Vorverlegung des Abreisetermines um einen Tag mit. Gemäß einem Urteil des Landgerichts München sei dies nicht zumutbar. Man war dort der Ansicht, dass hier keinesfalls nur ein Mangel vorliege sondern direkt die Vertragsgrundlage berührt sei. Die Urlauber hatten die Reise nach Kenntnis der Vorverlegung umgehend storniert und die Rückzahlung des Reisepreises verlangt. Dies hatte der Veranstalter abgelehnt, muss nun aber doch den Reisepreis in voller Höhe erstatten.

Südflughafen Teneriffa (Reina-Sofia)
Zwei Reifen des Hauptfahrwerks einer Boing 737 der Hapag Lloyd aus Frankfurt beim Aufsetzen geplatzt. Die Maschine blockierte für rund drei Stunden die Piste. 160 Urlauber kamen mit dem Schrecken davon. Es kam zu umfangreichen Verspätungen. Zwölf Flieger wurden auf den Nordflughafen umgeleitet. (Stand: 30.05.2004)

Stornokosten
Wer kurz vor dem Urlaub die Reise wegen Unfall, Krankheit, Tod eines nahen Angehörigen oder Arbeitslosigkeit nicht antreten kann, der zahlt in der Regel 50 bis 100 % Stornokosten. In erster Linie sollte man durch eine Reiserücktrittsversicherung Vorsorge treffen. Wer diese nicht bei oder unmittelbar nach der Buchung abgeschlossen hat, dem hilft vielleicht die Website www.stornoferien.de weiter. Hier kann versucht werden, die Reise auf den letzten Drücker günstig zu verkaufen. Der Website-Betreiber verlangt neben einer einmaligen Einschreibegebühr auch 20% der Gesamtersparnis durch den Verkauf (jeweils zzgl. der MwSt.).

Air Berlin
Ab 1. November 2004, mit Beginn des Winterflugplanes, darf auf allen Flügen von Air-Berlin nicht mehr geraucht werden. Die Gesellschaft folgt damit einem internationalen Trend. Schon heute besteht bei Air Berlin Rauchverbot auf innerspanischen Flügen sowie bei Zubringer Verbindungen.

Reisegepäck
Reisende sollten Ihre Kamera im Flieger nicht im Fach für das Handgepäck lagern. Wird diese dann aus einer Tasche oder Rucksack gestohlen, so müssen Reisegepäckversicherer laut Amtsgericht Köln nicht unbedingt für den Verlust aufkommen. Ein Urlauber hatte erst zu Hause festgestellt, dass ihm der Apparat abhanden gekommen war. Er hätte die Tasche besser zu seinen Füßen unterbringen oder mindestens direkt nach der Landung nach der Kamera sehen sollen. Az: 19C578/00

Schlechtes Esssen im Hotel?
Wenn verdorbenes Essen im Hotel zu Magen- und Darmbeschwerden führt, so kann eine Reisepreisminderung nur erzielen, wer dies auch beweisen kann. Das Frankfurter Landgericht wies damit eine Klage ab, da eben dies nicht zu beweisen war. Trotz eines ärztlichen Attests, welches die Magen-/Darmprobleme bestätigte, galt nicht als erwiesen, dass diese vom Hotelessen stammten.
Az: 2-24S47/03

Erdbeben-Serie auf Teneriffa
Am 11. + 12. Mai 2004, hat eine Erdbeben-Serie bei Icod de los Vinos, am Fuße des Teide, im Norden der Insel Furcht aufkommen lassen, dass sich ein Vulkanausbruch ankündigen könnte. Die fünf Beben hatten eine Stärke von bis zu 3,0 auf der Richterskala. Der letzte Vulkansausbruch auf der Insel geschah im Jahr 1909 (Vulkan Chinyero). Die Erschütterungen waren noch im ca. 5 Kilometer entfernten Garachico und bis Buena Vista del Norte deutlich zu spüren. (Stand 13.05.2004)

Check-In
Die spätere Klägerin war zwar zwei Stunden vor Abflug am Flughafen angekommen, begab sich aber wegen der langen Schlange am Check-In-Schalter erst in ein Restaurant zum Kaffee trinken. Etwa 30 Minuten vor der Abflugzeit erschien sie am Abflugschalter und wurde dort abgewiesen. Die Klage auf Schadenersatz wies das Gericht ab. Die Reisen haben selbst dafür Sorge zu tragen, rechtzeitig am Schalter zu sein, wenn im Flugschein steht, dass spätestens 90 Minuten vor dem Abflug einzuschecken ist. Dann muß die Fluggesellschaft auch nicht per Ausruf die Schließung des Schalters bekannt geben. Amtsgericht Bad Homburg 2C1562/0310

Flamencofestival in Hamburg
Über Ostern findet das zweite Flamencofestival im Hamburger Goldbekhaus (08.- 12. April) statt. Nachdem die erste Veranstaltung dieser Art Ostern 2003 ein riesiger Erfolg war, werden dieses Jahr wieder Workshops, Filme, eine Ausstellung, Vorträge und Diskussionen angeboten.
Mehr hierzu unter http://www.flamencofestivalhamburg.de/   

Calima
Nach dem heftigen Unwetter von Ende Februar blies nun ein Wüstenwind Sahara-Sand über die Inseln und legte sich wie eine Dunstglocke über die Landschaft. Sogar Flugzeuge hatten Schwierigkeiten bei der Landung. Urlauber und Inselbewohner erlebten damit den schlimmsten Sandsmog (Calima) seit vielen Jahren. Fuerteventura liegt mit nur 90 Kilometern Entfernung Afrika am nächsten. Mehr zum Wetter auf den Kanaren finden Sie hier.
Stand: 07.03.04

Unwetter auf den Kanaren
Ein heftiges Unwetter mit Sturm und Regen hat in den letzten Tagen die Kanaren heimgesucht. Auf Teneriffa fielen vor allem im Süden und der Hauptstadt Santa Cruz starke Niederschläge. Im Hochland des Teide bis zu 20 cm Neuschnee. Auf Gran Canaria wurde durch den Sturm ein Teil des Strandes von Maspalomas weggespült. Zum Teil mußten Flugzeuge mit Zielflughafen Lanzarote und La Palma nach Teneriffa umgeleitet werden. Durch aufgewirbelten Staub und Sand aus der Sahara färbte sich der Himmel orangerot. Stand: 23.02.04

Urteil zur Reiserücktrittskosten-Versicherung
Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung muss nicht in jedem Fall für Storno-Kosten aufkommen. Ein Arbeitnehmer, dem während der Probezeit gekündigt wurde, ging leer aus, da die Versicherung in ihren Bedingungen ausdrücklich nur bei "unerwarteten, betriebsbedingten Kündigungen" eintritt.
Amtsgericht München 274C22611/02

Flughafen Hamburg - Ausbau schreitet zügig voran
Die An- und Abflughalle des Terminals 2 sowie ein neues Parkhaus mit 2.200 Stellplätzen und der S-Bahnhof sollen im Frühjahr 2005 fertig gestellt sein. Damit verfügt der Flughafen Fuhlsbüttel dann über eine Kapazität von 15 Millionen Fluggästen pro Jahr. Sechs bis sieben Millionen davon werden das Terminal 2 nutzen, in dem stündlich 6.000 Koffer umgeschlagen werden können. Die neue Zufahrt vor dem Terminal 4 ist bereits seit Mitte Dezember in ganzer Breite fertig gestellt. Die neue Kurzhaltezone bietet Parkplätze in die vorwärts ein- und auch wieder vorwärts ausgefahren werden kann. Die endgültige Fertiggstellung des Flughafens ist für 2007 vorgesehen, bis dahin soll aus dem Terminal 3 eine Shopping-Plaza geworden sein. Im Endausbau werden 12.000 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Urteil zum Erstattungsanspruch bei Abbruch einer Pauschalreise
Wenn Pauschalurlauber ihre Reise vorzeitig abbrechen müssen, können sie in Zukunft mehr Geld zurück erhalten, da künftig der Gesamtpreis der Reise tageweise erstattet wird und nicht mehr der Flug gegengerechnet werden darf. Hierfür ist jedoch eine Reiseabbruchversicherung erforderlich, die zum Teil in Reiserücktrittsversicherungen enthalten ist. Mehr zum Thema Reiseversicherungen!
Bundesgerichtshof Karlsruhe (IV ZR65/03 vom 28. Januar)

All inclusive Angebote bei Familien zunehmend beliebt
Nach Angaben des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalterverbandes sind bei Familien AI-Angebote zunehmend beliebt. Ein Trend, der Restaurants, Geschäfte und Märkte der Urlaubsregionen um dringend notwendige Einnahmen bringt, da die Touristen ihr Geld bei AI oft ausschließlich in den Hotelanlagen lassen, aus denen die Einnahmen häufig direkt an ausländische Investoren abfließen.

Reiseveranstalter Neckermann und TUI ermitteln weltweit ihre besten Hotels
Die beiden Reiseveranstalter ließen Ihre Kunden per Fragebogen abstimmen, welche Hotels ihnen weltweit am Besten gefallen. Bei beiden Veranstaltern kam ein kanarisches Hotel auf den 10. Platz:
TUI                 La Palma         Appartments Hacienda San Jorge
Neckermann   Gran Canaria    Gran Hotel Meloneras

Martianez-Bad, Puerto de la Cruz - Teneriffa
Das Martianez-Bad wird ab Januar 2004 bis zum Herbst 2005 grundrenoviert. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten. Teilbereiche des Bades sollen jeweils geöffnet bleiben. Die von dem unvergessenen Architekten César Manrique entworfene Badelandschaft wurde vor rund 25 Jahren eröffnet. Mehr über das Martianez-Bad in www.bernds-welt.de hier. 

Überraschender Fluglotsenstreik in Spanien
Ein überraschender Streik der Fluglotsen in Spanien führt besonders auf den Flughäfen von Madrid und Teneriffa zu Verzögerungen. Stand 04.01.2004

Karneval 2004 in Las Palmas - Gran Canaria
Die Veranstaltungen vom 12. bis 29. Februar stehen unter dem Motto "Jenseits von Afrika". Der Mittelpunkt ist eine große Karnelvalsbühne im Park "Santa Katalina".

RIU verkauft drei Hotels auf Fuerteventura
Die größte Hotelkette der Kanaren verkauft drei Ihrer Hotels auf Fuerteventura an die Hotelgruppe Sunrise Beach Hotels. Es handelt sich dabei um das RIU Ventura und RIU Tamango , sowie das Aparthotel RIU Maxorata.

Urteil zum Anspruch auf Reisepreisminderung
Ein Urlauber fand neben dem Hotel eine Großbaustelle vor, zusätzlich war der Zugang zum Meer nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Das von der örtlichen Reiseleitung vorgeschlagene Ersatzhotel lehnte der Reisende ab. Laut Urteil des Amtsgerichts in Duisburg hat er hiermit seinen Anspruch auf Reisepreisminderung verloren, da ein gleichwertiges Ersatzhotel hätte angenommen werden müssen.
Az.: 53C409/02

Teneriffa - Barranco del Inferno
Ende November 2003 wurde die Höllenschlucht wieder für die Touristen freigegeben und wird seither gut besucht.

Erdbeben auf Gran Canaria
Dienstagnacht (28./29.10.03) hat ein leichtes Erdbeben der Stärke 3 auf der Richterskala die Insel Gran Canaria von Süden bis Norden spürbar erschüttert. Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren. Das Epizentrum lag in der Inselmitte.

Airlines dürfen Reisenden mit Gipsbein den Flug verweigern
Wegen der erhöhten Thrombose-Gefahr dürfen Fluggesellschaften Reisende mit Gipsbein vom Flug ausschließen. So urteilte das Amtsgericht Bad Homburg (Az.: 2C331/02 Ä19Ü) im Falle einer Frau, die sich in Ägypten das Fußgelenk gebrochen hatte und vom Rückflug ausgeschlossen wurde.

Erdbeben auf Lanzarote
Am Wochenende, in der Nacht auf den Samstag, erschütterte ein Erdbeben der Stärke 4,4 auf der Richterskala die Insel Lanzarote im Bereich der Gemeinde Teguise und in der Hauptstadt Arrecife. Das Epizentrum lag einige Kilometer im Meer vor der Küste. Viele Menschen wurden in Angst und Schrecken versetzt. Es gab einige Sachschäden aber zum Glück keine Verletzten. (Stand 08.09.2003)

Reisegepäck
Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute warnt vor der Verwendung von großen, weithin sichtbaren Adressanhängern oder Aufklebern auf dem Reisegepäck. Hierdurch wird das Ausspähen von urlaubsbedingt "verwaisten" Wohnungen oder Häusern erleichtert.

Kreditkarten
Kreditkarten werden nicht nur zur Uraubszeit entwendet oder für Betrügereien benutzt! Lassen Sie diese nach einem Diebstahl / Verlust unverzüglich sperren! Gerade bei den beliebten EC-Karten gibt es noch keine gesicherte Rechtsprechung zu Gunsten des Kunden. Die Banken lasten in vielen Fällen den Schaden bis zur Sperrung dem Kunden in voller Höhe an. Begründung, die Karte wäre sicher und die Geheimzahl muß in den mit abhanden gekommenen Unterlagen / Brieftaschen gestanden haben. Die Verbraucherzentrale NRW will zur einheitlichen Klärung der Schadensregulierung bei Diebstahl von EC-Karten einen Musterprozeß vor dem Bundesgerichtshof anstrengen.

Über diese Telefon-Nrn. können Sie Ihre Karten sperren lassen
EC-Karten  01805 021 021
 
Euro/Mastercard 069 79 33 1910 
Visa-Card0800 814 9100 Inland
  001 410 581 3836Ausland
American Express069 97 97 1000  

Karten können zusätzlich auch über die Hausbank gesperrt werden. Lassen Sie bei Diebstahl der Karte ein Protokoll bei der Polizei aufnehmen! Die Rufnummern wurden bei den einzelnen Karteninstituten recherchiert, troztdem alle Angaben ohne Gewähr!

Winglets bringen Treibstoffersparnis u. ermöglichen schnelleres Steigen
WingletsDie Fluggesellschaften rüsten seit geraumer Zeit Ihre Flotten um. Die Flügelspitzen erhalten Winglets, auch "Ohren" genannt. Das sind die nach oben gewölbten Tragflächenenden. Diese verringern den aerodynamischen Widerstand des Flugzeuges und ermöglichen so eine Treibstoffersparnis von 5 Prozent und ein schnelleres Steigen. Letzteres reduziert den Lärmpegel in der Umgebung von Flughäfen. Die durch Treibstoffersparnis erhöhte Reichweite der einzelnen Flugzeugmodelle ist oft von Vorteil.

ADAC bietet Infos über Gewässergüten an
Mitglieder können sich auf der Website des ADAC unter www.adac.de/reiseservice/sommerservice nach Eingabe von Namen und Mitgliedsnummer über Algenvorkommen an ca. 800 Badestränden Europas informieren.

Reiseveranstalter muß Vertragshotels auf Sicherheitsrisiken überprüfen
Nachdem ein Urlauber auf einer Hotelterrasse von einer zusammenbrechenden Pergola verletzt wurde, mußte der Reiseveranstalter die Behandlungskosten tragen. Er muß seine Vertragshotels auf Mängel und Sicherheitsrisiken überprüfen. Unterbleibt dies, kann er für Schäden haftbar gemacht werden.
So urteilte das Amtsgericht in Bad Homburg. Aktenzeichen: 2 C 272/02 Ä 20 Ü

Arztbesuch im Ausland
Gemäß einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofes in Luxemburg können sich Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung im europäischen Ausland behandelt lassen, ohne dass die Kassen hierfür eine Genehmigung verlangen dürfen.
Aktenzeichen: C-385/99

EU-Auslandsüberweisungen bei ersten Banken preiswerter oder kostenlos
Bisher standen hohe Gebühren für Auslandsüberweisen selbst innerhalb der EU an der Tagesordnung. Die ersten beiden deutschen Geldinstitute machen Schluß damit! Die schon immer preiswerte Postbank und auch die Dresdner Bank schaffen ab 1. Juli die Gebühren für Geldtransfers innerhalb Europas ab. Gleichzeitig werden Überweisungen in das übrige Ausland preiswerter. Auch die Deutsche Bank senkt die Preise für Europa-Überweisungen.
Endlich wird umgesetzt, was eine EU-Verordnung schon lange vorschreibt: Überweisungsgebühren für Inland und EU-Ausland sollen vereinheitlicht werden.
Bleibt zu hoffen, dass nicht an anderer Stelle wieder an der Gebührenschraube gedreht wird!

Schwere Unwetter auf den Kanaren
Ein schweres Unwetter überquerte die Kanarischen Inseln. Dabei ertrank ein deutscher Tourist vor Lanzarote. Auf Teneriffa wurden vier Menschen verletzt, im Süden der Insel bei Adeje stürzten drei Ferienhäuser durch die hohe Brandung ein. In Garacico wurde abermals der Sportplatz verwüstet Dabei wurde ein Mann durch eine umstürzende Mauer schwer verletzt. Auf Fuerte mußten ca. 90 Erwachsene und Kinder durch zwei Hubschrauber von der kleinen vorgelagerten Insel "Los Lobos" gerettet werden. Die hohgen Wellen machten eine Rückkehr per Boot unmöglich. Das schwere Unwetter zieht jetzt zu den Balearen ab. Die Inseln Mallorca und Menorca erhielten vom spanischen Zivilschutz Warnungen vor starken Regenstürmen. (Stand: 15.04.03)

Neuer Versuch:  Hotel-Baustopp auf den Kanaren verabschiedet
Nach zweijährigem Hin und Her verabschiedete das Regionalparlament in Santa Cruz auf Teneriffa einen Baustopp für weitere Hotelanlagen. Mit diesem bis 2005 geltenden Gesetz will man weitere Auswüchse des Massentourismus beschränken. Bereits vergebene Lizenzen für mehr als 50.000 Hotelbetten sind jedoch davon ausgeschlossen.

Brückenabsenkung am Hamburger Flughafen
Am Dienstag, den 08.04.03 um 15:06 tat sich vor dem Terminal 4 des Hamburger Flughafens durch eine Unterspülung ein viele Quadratmeter großer Krater auf, in dem u. a. ein ganzer Stützpfeiler der Hochstraße und ein Auto versackten. Andere Pfeiler knickten ein und so senkte sich die Hochstraße in einem 20 Meter langen Teilstück und brach. Im Terminal 3 senkten sich Bereiche des Fußbodens um bis zu einem Meter, Wände bekamen Risse. Die Büros mehrerer Autovermieter wurden unbegehbar. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Mitarbeiter und Fluggäste verließen jedoch teils in Panik die Gebäude. Die Polizei sperrte wenig später vorübergehend die gesamte Zufahrt zum Flughafen. Fluggäste mussten zum Teil kilometerlange Wege zurücklegen. Nach ersten Erkenntnissen brach eine dicke Hauptwasserleitung. Hierdurch kam es dann zu den starken Unterspülungen. Die Reparatur wird Monate in Anspruch nehmen und so noch lange für Behinderungen sorgen. Vorübergehend mußten die Abflüge aus Terminal 3 im Terminal 4 abgefertigt werden. Auch in den nächsten Tagen sollten Fluggäste und Abholer noch mit Unannehmlichkeiten rechnen. Um weitere Schäden zu vermeiden, wurde noch am Unglückstag damit begonnen, den entstandenen Krater mit Beton zu verfüllen.
Weitere Informationen finden Sie unter News beim Hamburger Flughafen.

Mit dem Auto auf den Kanaren unterwegs
Das Fahrzeug vor Ihnen blinkt plötzlich links. Die Kanarios setzen dies in vielen Situationen als "Gib Acht" - Hinweis für nachfolgende Fahrzeuge ein. Dies bedeutet: "Nicht überholen!". So wird z. B. vor einem Zebrastreifen links geblinkt, wenn angehalten wird, um Fußgänger passieren zu lassen.
Gleichermaßen wir oft vorgegangen, wenn einer der vorausfahrenden Wagen links abbiegen will. Die nachfolgenden Fahrer setzen ebenfalls den Blinker links und reichen das Signal nach hinten durch, obwohl sie selbst danach geradeaus weiterfahren. Auch auf der Autobahn wird der Blinker links häufig zur Warnung beim Heranfahren an ein Stauende gesetzt.
Mehr darüber im Bericht "Autofahren auf den Kanaren"

Ostsee-Urlaub
Die Website www.ostsee-buchen.de bietet jetzt neben aktuellen Veranstaltungstipps und Informationen über die Region auch eine Online-Buchung an. Die Themen der Site richten sich an Familien und Senioren genauso wie an Sportler und Kurzzreise-Urlauber.

 Urteil zum Reiserücktritt
Wer eine Reise wegen Krankheit nicht antritt und die Stornogebühren von der Reiserücktrittsver-sicherung erstattet bekommen will, sollte darauf achten, dass das Attest von einem bei der Ärztekammer zugelassenen Arzt stammt. Gemäß Amtsgericht München galt die Erkrankung sonst in so einem Fall als nicht nachgewiesen.
AG München, Az.: 131 C 31563/01

 Madrid-Card
Die Karte ist in Touristenbüros und Hotels erhältlich. Damit sind Bahn und Bus sowie Besuche in einigen Museen und Denkmälern frei. Sie ist in Versionen mit ein, zwei oder drei Tagen Gültigkeit für 28, 42 bzw. 55 Euro zu kaufen.

 Neues Terminal am Nordflughafen Teneriffa's fertiggestellt
Nach der Fertigstellung des neuen Terminals am Nordflughafen Teneriffa's können nunmehr vier Millionen Fluggäste statt der bisher möglichen 2,5 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Das neue Terminal verfügt über 14 Flugsteige und 32 Check-in-Schalter. Die Grundfläche beträgt fast 39.000 Quadratmeter. Zum Vergleich: Das neue Terminal ist damit fast vier mal so groß wie das Bisherige. Die Baukosten betrugen ca. 60 Millionen Euro. Bleibt abzuwarten, ob der Nordflughafen damit auch mehr Internationale Flüge abwickelt und damit den Urlaubern und Residenten Direktflüge nach Deutschland aus dem Norden der Insel ermöglicht.

Unfall od. Krankheit im Urlaub -  Richtig versichern u. dabei noch Geld sparen
Richtig Geld sparen können Sie bei Pauschalreisen bei den Nebenkosten für Reiserücktritts-versicherung, Reisekrankenversicherung und Reisegepäckversicherung.
Schon bei der Buchung bietet Ihnen das Reisebüro gern und sicher nicht uneigennützig ein "Rundum-sorglos-Paket" an. Die Kosten richten sich nach Reisepreis und Ziel und liegen damit häufig zwischen 90 und 150 Euro.

Mein Tipp:
Schließen Sie die Versicherungen in eigener Regie ab. Oft sparen Sie damit 50 bis 70 Euro.
Die so abgeschlossene Auslandsreisekrankenversicherung gilt ein Jahr auch bei mehreren Reisen bis zu einer Einzeldauer von je 42 Tagen. Das bedeutet: Einmal zahlen, ein Jahr lang auf Auslandsreisen versichert sein. Der günstige Familientarif sichert bis zu 7 Familienmitglieder zum Gesamtpreis von 22,50 Euro ab. Eine günstige Rücktrittsversicherung oder Gepäckversicherung gibt es zusätzlich.
Schauen Sie sich die Details hier in Bernds-Welt an und buchen Sie online Ihren Versicherungsschutz.

 Bundeskanzler Gerd Schröder auf Lanzarote
Am 11.02. und 12.02.2003 hielt sich Gerd Schröder zu einem Gipfeltreffen an der Costa Teguise / Lanzarote auf. Er traf sich dort mit Spaniens Premierminister José Maria Aznar. In den zweitägigen Beratungen haben die Staatschefs ihre Irak-Positionen diskutiert. Spanien unterstützt dabei die Haltung der USA. Das Treffen fand im Beatriz-Hotel statt.

Der Schließfach-Trick
Gern werden Frauen oder ältere Menschen hiermit hereingelegt. Sie stehen vor dem Schließfach und ein "hilfreicher" junger Mann hebt Ihnen den Koffer oder die Tasche in das Fach. Er schließt ab und gibt Ihnen den Schlüssel. Soweit scheint die Welt in Ordnung. Nur, da der freundliche Helfer den Schlüssel Ruck Zuck ausgetauscht hat, kann er in aller Ruhe kurz darauf das Gepäck aus Ihrem Schließfach entnehmen.

Blumenfrauen (Nelkenfrauen) - Es gibt sie immer noch!
Während Sie abends oder auch in der Mittagshitze durch die Straßen laufen, sprechen Sie südländisch aussehende Frauen lautstark an und überreichen ihnen dabei eine Blume, machen viele nette Worte, klopfen Ihnen auf die Schultern und sind ebenso schnell wieder weg wie sie aufgetaucht sind. Manchmal verlangen die Frauen einige Cent für die Blume und ziehen Ihnen beim Bezahlen die Scheine geschickt aus der Geldbörse oder sie leeren Ihnen die Taschen einfach so.
Nehmen Sie nicht die Blume an, vermeiden Sie jeden Körperkontakt, behalten Sie gute Rundumsicht, die Damen arbeiten zu mehreren im "Team". Geben Sie durch Wort und Gestik klar zu erkennen, dass Sie auf den Trick nicht hereinfallen.
Ich traf die Blumenfrauen zuletzt in Las Americas auf Teneriffa, aber in vielen anderen Touristenzentren kann Ihnen solch eine Begnung wiederfahren.

Vorabend-Checkin
An Kofferschlüssel , Personalausweis und Flugscheine denken. Ohne Ausweis gibt es keine Bordkarten. Diese können dann erst am nächsten Morgen abgeholt werden.

Toiletten im Flieger
Die meisten Flieger haben vorn eine und hinten zwei Toiletten. Vor dem Einreihen in die lange vordere Schlange lohnt sich ein Blick nach hinten: Dort ist meißt viel weniger Andrang.

Wetterbedingungen zur Reisezeit
Sie möchten im März auf die Kanaren. Muß da eigentlich warme Kleidung mit? Lohnt es sich das "Kurze Schwarze" einzupacken?. Die Website von Wetter-Online bietet einen Wetterrückblick über mehrere Jahre. Schauen Sie doch einfach nach, wie es in den letzten Jahren zu Ihrer Reisezeit vor Ort war. Sie finden dort Angaben zu Höchst- u. Tiefsttemperatur, Sonnenstunden, Niederschlägen und Wind.
Mehr zum Wetter hier in Bernds-Welt.

Diebstahl auch im Urlaub sofort der Polizei melden
Damit Sie nicht Ihren Versicherungsschutz riskieren, sollten Urlauber, die im Reiseland bestohlen bzw. beraubt werden, unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten. Hierzu besteht ein Urteil des Amtsgerichtes München (Az.: 233 C 7326/02) .

 Billiger telefonieren
Mit der richtigen Vorwahl werden Gespräche auf die Kanaren und in den Rest der Welt wesentlich preiswerter. Bei der Auswahl des Call-by-Call-Anbieters sollte auch auf die Taktzeit geachtet werden. Einige Anbieter berechnen die Gebühr statt im 60 Sekundentakt nur alle 240 Sekunden. Die kräftige Preisersparnis gegenüber der Telekom beträgt oft mehr als 8,5 Cent je Minute bei einem günstigen Minutenpreis von unter 4 Cent. Teltarif bietet auf seiner Website auch die vergleichende Auswahl an. So wird die mögliche Ersparnis gleich deutlich. Auch auf der Website von Billiger-Telefonieren gibt's die preisgünstigen Nummern.
UPDATE: Seit Freitag, den 25.04.03 auch Call bei Call in Ortsnetzen innerhalb Deutschlands. Derzeit günstigster Anbieter ist "01051", der zum Preis von 1 Cent/Minute rund um die Uhr zum Plausch einlädt. Die Taktzeit beträgt 60 Sekunden. Der Minutenpreis wird vor der Verbindung angesagt.
 

Copyright   © 2006  Bernd Hagedorn http://www.bernds-welt.de bernd@bernds-welt.de